KIEFERORTHOPÄDIE

BEHANDLUNGSABLAUF

Erste Konsultation
Im Rahmen einer ersten Sitzung werden die Wünsche und Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten bzw. ihrer Eltern aufgenommen. Nach einer kurzen klinischen Untersuchung folgt anhand von anschaulichem Bild- und Filmmaterial eine Beratung über die möglichen Behandlungsoptionen. Auch die Kosten und die Dauer der Behandlung können meist grob abgeschätzt werden.

Anfangsdokumentation, Analyse
Falls aufgrund dieses Gesprächs ein verbindlicher Behandlungsplan mit Kostenvoranschlag gewünscht ist, wird aufgrund von Fotos, Gipsmodellen und Röntgenbildern eine genaue Fallanalyse vorgenommen.

Besprechung
In einer nächsten Sitzung wird basierend auf einer umfassenden Fallanalyse der definitive Behandlungsplan mit Bildern und kleinen Filmen veranschaulicht. In dieser Sitzung erhalten Sie einen schriftlichen Kostenvoranschlag für die geplanten kieferorthopädischen Massnahmen. Wenn alle Fragen geklärt sind, wird auf Wunsch mit der Behandlung begonnen.

Behandlung
Je nach Art der Behandlung sind regemässige Kontroll-Sitzungen im Abstand von 1-3 Monaten nötig. Die Dauer der Behandlung hängt von der Komplexität der Ausgangslage ab. Individuelle Unterschiede beim Knochenwachstum und Knochenumbau bestimmen mit, wie lange es geht, bis das Behandlungsziel erreicht wird. Die Mitarbeit beim Tragen von abnehmbaren Apparaturen ist ebenfalls ein wichtiger Faktor, welcher die Effizienz einer Behandlung beeinflusst.

Retentionsphase
Nach der aktiven Behandlung wird das erreichte Resultat mit festsitzenden und/oder abnehmbaren Mitteln stabilisiert. Auch beim ausgewachsenen Patienten sind Gesicht und Zahnstellung im Rahmen des normalen Alterungsprozesses anhaltenden Veränderungen unterworfen. Deshalb wird empfohlen, die festsitzenden Drahtretainer, welche zungenseitig auf den Schneidezähnen angebracht werden, lebenslänglich zu belassen.